Opti-Training vom 19. April 2024

Sie befinden sich hier:

In Kürze

Mit 5° Celsius war das erste Training kalt. Trotzdem hatte es Wind. Und genau das zählt ja auch beim Segeln. Also liessen es sich insbesondere Filippos und Vincent nicht nehmen, die Saison fulminant zu starten! Und vier neue Kids waren auch mit dabei!

Kalt? Zu viel Wind? Egal, Segeln ist immer cool!

Von den sechs neuen Kids, die 2024 im Opti-Training sind, waren vier das erste Mal mit dabei. Natürlich konnten wir diese vier bei diesen Bedingungen nicht auf’s Wasser schicken, aber sie erhaschten einen ersten Eindruck vom Training und lernten dank Eirini und Milo den Opti etwas kennen.

Der Opti und seine Bestandteile

Damit die neuen Kids (heute mit dabei Nils, Joa, Philipp und Moritz; Elin und Julia abgemeldet) schnell verstehen, wovon wir sprechen, wurden ihnen die einzelnen Bootsbestandteile erklärt. Milo und Eirini würden sich sicher sehr freuen, wenn nach den Frühlingsferien das eine oder andere Teil noch korrekt benannt werden kann.

die wichtigsten Knoten üben

Reto (Büttner), der uns neu und im Verlaufe der Saison auch zusammen mit Donat (Frank) unterstützt, zeigte die wichtigsten Knoten und deren typischen Verwendungszwecke. Er hatte das Wesentliche nach dem Training in WhatsApp kurz zusammengefasst. Gerne wiederhole ich das hier:

der Kreuzknoten

Zum Verbinden zweier gleich dicker Seile, einfachster Knoten, ähnlich Schuhbändelknoten, hält nicht immer sicher. Vorsicht: Kann einfach falsch gemacht werden (“Grossmutter”). Anwendung am Opti: z.B. Schnüerli zur Segelbefestigung.

der Schotstek

Zum Verbinden zweier Seile, hält gut, doppelt ausgeführt sogar sehr gut. Seile können gleich oder unterschiedlich dick sein. Bei unterschiedlichen Seildicken bildet das dicke Seil die Schlaufe, um die mit dem dünnen Seil gefädelt wird. Verwendung am Opti: z.B. Verlängerung eines Abschleppseils oder Verknoten eines gerissenen, stark belasteten Schot (z.B. Niederholer).

der Palstek

Zum Festmachen eines Seils an einem Gegenstand, z.B. einem Pfahl oder Ring. Der wohl häufigste und wichtigste Knoten beim Segeln. Vorgehen: Zuerst das Seil um den Gegenstand legen. Dann ein kleines Seeli legen. Schliesslich kommt die Schlange aus dem Seeli, geht um den Baum und wieder ins Seeli hinein. Verwendung am Opti: überall, wo ein Seil an einem Gegenstand festgemacht werden muss… unzählige Anwendungen.

Vincent und Filippos haben das Training gerockt!

Natürlich war allen klar, dass es keine Bedingungen für Segel-Neulinge waren. Doch auch bei den fortgeschritteneren Opti-Seglerinnen und -Segler gab’s hie und da ein mulmiges Gefühl. Der Wind blies draussen ziemlich stark, das Wasser war noch eiskalt, die Luft mit ca. 5°C genauso und die Hände und Füsse erst recht.

Brandon zum Beispiel segelte mutig durchs Bojenfeld auf den See hinaus, bis er dann rasch merkte, dass er das Schiff mit fast eingefrorenen Fingern kaum steuern kann. Also wechselten wir die Crew direkt auf dem Wasser und Vincent brachte den Opti sicher an den Steg zurück.

Und auch andere Kids versuchten auf dem Wasser das mulmige Gefühl zu überwinden. Zum Beispiel Ferdinand, der voller Vorfreude und Zuversicht draussen auf dem See im Opti Platz nahm. Doch genau dann wehte eine Böe derart stark in sein Segel, dass dieses lauter flatterte als dass wir hätten miteinander reden können. So hüpfte Ferdinand dann doch wieder lieber zurück ins sichere Motorboot.

Die Wetterbedingungen konnten die Stimmung unter den Kids allerdings nicht trüben, wie das Foto oben von Louisa und Charlotta eindeutig zeigt.

letzte zwei
Trainings-Logs

Opti-Training vom 14. Juni 2024
Der Wind war heute eher flau, aber es fanden sich doch immer Stellen auf dem See mit Wind. Philipp hat für einmal Eirini und Milo kurz begleitet und konnte so auch ein paar Filme von den neuesten
Opti-Training vom 7. Juni 2024
13 Optis und 2 Laser (einer davon mit Trainer Donat) waren heute auf dem Wasser – bei endlich anständigem Wetter und einer leichten Brise. Es war für die Cracks etwas wenig Wind, doch die Neuen

Besonderes

Nächstes Training am 17. Mai 2024

Wir geniessen nun erholsame Frühlingsferien und sind zuversichtlich, dass wir nach diesen beim nächsten Training am 17. Mai bessere Bedingungen haben werden, und die neuen Opti-Kids auch endlich werden auf’s Wasser gehen können.

SYH-Ansegeln am 4. Mai 2024

Sozusagen noch in den Frühlingsferien findet das SYH-Ansegeln statt. Hier sind natürlich auch alle Junioren willkommen. Informiert wurde per separatem Mail.

Opti-Lager am Walensee, 9. bis 12. Mai 2024

Vor dem nächsten Training findet noch das Opti-Auffahrtslager am Walensee statt. Aus diesem Grund gibt es am 10. Mai kein Opti-Training. Viele SYH-Kids sind mit dabei. Chris und Philipp begleiten das Lager und werden natürlich auch davon berichten.

weitere Infos

Wind (BF): 1-4, mehrheitlich 2
Gruppen: keine, nur vereinzelte Segler

Zielerreichung

erreicht

Impressionen, Fotos, Videos

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare

Spread the Word

diesen Beitrag teilen